Kategorie-Archiv: Allgemein

Lebendiger Adventskalender

Lebendiger Adventskalender (Vektorgrafiken: https://pixabay.com)

Gemeindemitglieder und Gruppen der Matthäusgemeinde öffnen täglich im Advent ihre Türen und laden herzlich alle ein, daran teilzunehmen, um sich mit Gedichten, Geschichten und Liedern weihnachtlich verzaubern zu lassen. An allen Tagen sind Klein und Groß, Jung und Alt herzlich willkommen!

Weitere Informationen finden Sie  in den Schaukästen der Gemeinde.

Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) fördert die Kirchenfenster

DSD fördert die Kirchenfenster der Matthäuskirche in Berlin-Steglitz

Hochmodern und wagemutig

Um sich einen Eindruck vom Einsatz der Fördermittel der privaten Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zu verschaffen, besucht bei einem Pressetermin am Mittwoch, den 22. November 2017 um 13.30 Uhr Dr. Beatrix Behrends-Steins vom Ortskuratorium Berlin der DSD zusammen mit Marcus Grühn von der Beck’schen Stiftung und Thomas Dumke von Lotto Berlin die Pastorin Dr. Rajah Scheepers in der Matthäuskirche in Berlin-Steglitz. Für die Restaurierung der Kirchenfenster der Kirche stellt die Denkmalstiftung dank der Beck’schen Stiftung und der Lotterie GlücksSpirale in diesem Jahr 88.000 Euro zur Verfügung.

Die Matthäuskirche liegt unweit der heutigen Einkaufsmeile Schloss-Straße mitten in Steglitz hinter parkartigen Außenanlagen. Der neogotische Entwurf des Kirchenbaus wurde 1876 begonnen und fünf Jahre später fertiggestellt. Den klassischen Ziegelbau überragt ein Turm mit einem etwa 20 Meter hohen Spitzhelm. Er steht – dem Bauplatz geschuldet – im Südosten, der Altar im Nordwesten. Das ausladende Querhaus und der eingezogene rechteckige Chorschluss erwecken im Grundriss den Eindruck eines Zentralbaus. Die innere Anordnung folgte überwiegend dem Eisenacher Regulativ. Von der Gebäudeaußenhaut über die ursprüngliche Ausstattung und reiche Bemalung des Innenraums bis hin zur Form des Abendmahlgeräts hat man sich in allem an der lokal-märkischen Formensprache orientiert.

Die in rotem Backstein ausgeführte Matthäuskirche, eine der ersten neogotischen Kirchen im Berliner Raum, besitzt einen mächtigen, schräggestellten Triumphbogen, der vom Hauptraum in den schmaleren Chor überleitet. Der Innenraum wurde in den Nachkriegsjahren neugestaltet. Die Grundstruktur wurde nicht verändert, nur die Raumschalenfassung. Die 1943/1944 zerstörten Kirchenfenster wurden zunächst in der Sakristei, 1959 im Altarraum und 1967 schließlich im Kirchenschiff erneuert.

Im Kontext des Berliner Kirchenbaues ist das Besondere an der Matthäuskirche der Umstand, dass ein einfacher preußischer, an der Berliner Bauakademie ausgebildeter Baubeamter den Stil der damals hochmodernen Neugotik für den Neubau wählte, während in Berlin und Umgebung noch viele Jahre der Rundbogenstil der Schinkelschule Bestand hatte.

Die Matthäuskirche gehört zu den über 170 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel der Glücks-Spirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Berlin fördern konnte.

Neues von der Baustelle

Liebe Freunde und Freundinnen von Matthäus,

seit nunmehr drei Jahren bauen und bauen und bauen wir in der Gemeinde (siehe auch Zwischenbericht unten).
Dies führt zu Beeinträchtigungen des Lebens und Arbeitens in der Matthäus-Gemeinde.
Ich bitte dies im Namen des Gemeindekirchenrates zu entschuldigen.
Leider kämpfen wir hier gegen einen jahrzehntelangen Sanierungsstau an, der unsere Kirche, unser Gemeindehaus und unsere Kita betrifft.
In den zurück liegenden drei Jahren ist es uns gemeinsam gelungen, die Treppenhäuser, die Pfarrwohnung, den Jugendkeller, die Hausmeisterwohnung, die Saalküche, den Kirchturm und die Kita energetisch zu sanieren. Dies hat viel Geld, Zeit und Nerven gekostet.
Erfreulicherweise sind wir mit unseren Baustellen bisher weitestgehend im Kosten- und Finanzplan geblieben.
Nun ist seit Ostern unsere Kirche gesperrt und wird generalsaniert.
Momentan arbeiten 10 verschiedene Gewerke an und in unserer Kirche, um unsere Kirche komplett zu sanieren und nachhaltig zukunftsfähig zu machen.
Um die Situation vor Ort überschaubar und beherrschbar zu halten, wird wieder eine Baustelle eingerichtet.
Die Umfahrung rechts um die Kirche herum, von der Rothenburgstraße aus gesehen, wird abgesperrt, einschließlich Kirchenportal.
Vor dem Gemeindehaus wird rechts vom Eingang der Bereich miteingezäunt.
Baufahrzeuge dürfen ausschließlich rechts um die Kirche fahren und im abgesperrten Bereich parken.
Alle Anderen fahren bitte links um die Kirche und parken, soweit befugt, links vom Eingang zum Gemeindehaus.
Wer nicht befugt ist, auf dem Gelände zu halten oder zu parken, unterlasse dies bitte.
Diese Situation wird bis Ende des Jahres Bestand haben.
Ich bitte sehr um Verständnis.
Außerdem bitte ich um Kenntnisnahme, dass unsere Gottesdienste am Heiligen Abend in der Rosenkranzbasilika stattfinden werden.
Gott behüte Sie, unsere Gemeinde und Seine Kirche,

Ihre Pfarrerin Rajah Scheepers

Sanierung der Kirche – Zwischenbericht

Liebe Freundinnen und Freunde der Matthäuskirche,
wir haben als Gemeinde in den drei zurück liegenden Jahren unseren Kirchturm renoviert und somit vor dem Absturz gerettet.
Wir haben unsere Kita energetisch saniert und somit doppelt in die Zukunft investiert.Nun ist unsere Kirche seit Ostern diesen Jahres geschlossen und wir wünschen uns, dass wir Weihnachten wieder in unserer Kirche feiern können.
Doch dafür fehlt uns noch Geld.
Von den benötigen 1,3 Mio. Euro haben wir rund 1 Mio. zusammen dank der großzügigen Unterstützung durch EU, Land, Landeskirche, Kirchenkreis und einzelne Spender.
Die Instandsetzungen und Modernisierungen umfassen:
  • die Modernisierung der Elektroanlage,
  • die Sanierung des Altarraums,
  • die energetische Modernisierung der Beleuchtungsanlage,
  • die Modernisierung der kaputten Heizungsanlage,
  • Isolierung der Kirchenfenster,
  • Sanierung des Sockels und
  • ein barrierefreier Zugang.

Unser Ziel ist es, unsere 137 Jahre alte Kirche, gelegen im Herzen von Steglitz, für die Zukunft nachhaltig als Gotteshaus zu erhalten.

Wenn Sie spenden wollen…

… entscheiden Sie, was Sie mit Ihrer Spende unterstützen möchten – jede Spende ist willkommen!

Für Spenden bis zu einer jährlichen Gesamtsumme von 200 Euro benötigen Sie keine
Spendenquittungen, um Ihre Spende bei Ihrem Finanzamt steuerlich geltend zu machen.
Für Spenden über 200 Euro stellen wir eine Spendenquittung aus.
Möchten Sie eine Urkunde zugeschickt haben, schreiben Sie uns bitte nach Ihrer Überweisung eine E-Mail mit dem Spendenzweck, der Höhe der Spende und Ihrer Anschrift.
Jeder Spender wird in ein Spenderverzeichnis eingetragen.
Wir würden uns freuen, Sie schon bald als neuen »Licht- oder Wärmespender«
willkommen zu heißen! Jede Spende, egal wie hoch, nehmen wir gern entgegen.
KVA Berlin Süd-West Matthäus
Evangelische Bank eG
IBAN DE 60 5206 0410 2303 9663 99
Verwendungszweck: ›Lichtspender‹, ›Wärmespender‹ oder ›barrierefrei‹

Nähere Informationen hier

Stand: 26. September 2017

Das Heilige Land. Reisen im ökumenischen Geist

 Liebe Gemeinde,
im Februar 2018 fahren wir im ökumenischen Geist in das Heilige Land. Die Reise wird vorbereitet von Dr. Volker Waffenschmidt von den Baptisten Steglitz, Ingrid Fischer von der katholischen Gemeinde Maria Rosenkranzkönigin und mir.
Zwar ist die Anmeldeliste jetzt schon voll, aber wir möchten gerne auch über die
Angemeldeten hinaus alle Interessierten zu den Vorbereitungsabenden einladen:
Jeweils um 19.30 Uhr am 19. Oktober, 23. November, 14. Dezember und am 25. Januar 2018 in der Matthäus-Gemeinde.
Inhaltlich befassen wir uns mit der Geographie und Geschichte des Landes, einem Parforceritt durchs Lukasevangelium, wo Jesu Wanderungen ja viele Orte berühren, die wir dann besuchen werden, und Jerusalem, seiner Geographie und Geschichte, den Heiligen Stätten und besonders der Grabeskirche.
Sie sind herzlich eingeladen!
So weit das Neueste dazu.
Einen herzlichen Gruß, Ihre Pfarrerin Rajah Scheepers