Trauung

Gottes Segen für Sie!

Wenn Menschen zueinander finden und dauerhaft miteinander leben und füreinander Verantwortung übernehmen wollen, dann liegt Gottes Segen darauf. Einen sichtbaren Ausdruck erfährt dieser Segen Gottes in einer kirchlichen Segnung. Das geschieht in der Regel im Rahmen eines festlich gestalteten Traugottesdienstes. Auch gleichgeschlechtlichen Paaren steht eine kirchliche Segnung in der Matthäuskirche offen.

hochzeit silberhochzeit

Gerne begleiten wir auch Silberne oder Goldene Ehejubiläen mit einer gottesdienstlichen Feier, in der wir gemeinsam für die zurück liegenden Jahre Gott danken und Ihn um Seinen Segen für das Kommende bitten. Sprechen Sie uns bei Interesse an. — Foto mitte: Silberhochzeit von Ehepaar Martina und Andreas Domsta

Fragen zum Traugottesdienst

Wie läuft ein Traugottesdienst ab?

Im Mittelpunkt des Traugottesdienstes stehen drei Elemente:

  • das Hören auf die Worte der Bibel,
  • das Ja-Wort des Paares zueinander und zu den biblischen Verheißungen und Orientierungen
  • sowie das Ja-Wort Gottes in Gestalt der kirchlichen Segnung.

Die Musik, die Lieder, die Gebete, der Raum – all das unterstreicht den besonderen Moment.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Trauung erfüllt werden?

Eine Trauung unter Beteiligung eines evangelischen Pfarrers kann erfolgen, sobald mindestens ein Teil des Paares Glied der Evangelischen Kirche ist. Auch ökumenische Trauungen unter Beteiligung eines katholischen Pfarrers sind in der Matthäuskirche möglich.

Welche Kosten für einen Traugottesdienst entstehen?

Die Trauung ist ein Dienst an den Gemeindegliedern und daher gebührenfrei. Der Gemeinde entstehen allerdings Kosten für die Musik und den Kirchdienst. Eine Spende ist daher hoch willkommen!

Was ist zu tun, wenn man einen Traugottesdienst wünscht?

Melden Sie sich in der Küsterei. Dort können Sie Ihren Wunsch vorbringen, bekommen die nächsten Schritte erklärt und erhalten Anwort auf Ihre Fragen. Eine Anmeldung am Schluß dieses Beitrags.

Was geschieht beim Traugespräch?

Das Traugespräch findet etwa vier Wochen vor der Trauung statt. Zeit und Ort verabreden Sie direkt mit dem Pfarrer. Mit ihm kommen Sie über Ihren Werdegang als Paar ins Gespräch, bedenken den von Ihnen zuvor ausgewählten Trauspruch und besprechen den Ablauf der Trauung und Ihre Wünsche zu Texten, Liedern und Beteiligungsmöglichkeiten für Verwandte und Freunde.

Was ist der Trauspruch?

Der Trauspruch  ist ein Vers aus der Bibel, der Sie auf Ihrem weiteren gemeinsamen Lebensweg begleiten soll. Eine Auswahl an Trausprüchen finden Sie auf: www.trauspruch.de

nach oben

Anmeldung

Das Anmeldeformular als PDF können Sie runterladen, ausdrucken, ausfüllen und an die Küsterei senden oder dort abgeben. Das Anmeldeformular finden Sie hier.