Neues von der Baustelle

Liebe Freunde und Freundinnen von Matthäus,

seit nunmehr drei Jahren bauen und bauen und bauen wir in der Gemeinde (siehe auch Zwischenbericht unten).
Dies führt zu Beeinträchtigungen des Lebens und Arbeitens in der Matthäus-Gemeinde.
Ich bitte dies im Namen des Gemeindekirchenrates zu entschuldigen.
Leider kämpfen wir hier gegen einen jahrzehntelangen Sanierungsstau an, der unsere Kirche, unser Gemeindehaus und unsere Kita betrifft.
In den zurück liegenden drei Jahren ist es uns gemeinsam gelungen, die Treppenhäuser, die Pfarrwohnung, den Jugendkeller, die Hausmeisterwohnung, die Saalküche, den Kirchturm und die Kita energetisch zu sanieren. Dies hat viel Geld, Zeit und Nerven gekostet.
Erfreulicherweise sind wir mit unseren Baustellen bisher weitestgehend im Kosten- und Finanzplan geblieben.
Nun ist seit Ostern unsere Kirche gesperrt und wird generalsaniert.
Momentan arbeiten 10 verschiedene Gewerke an und in unserer Kirche, um unsere Kirche komplett zu sanieren und nachhaltig zukunftsfähig zu machen.
Um die Situation vor Ort überschaubar und beherrschbar zu halten, wird wieder eine Baustelle eingerichtet.
Die Umfahrung rechts um die Kirche herum, von der Rothenburgstraße aus gesehen, wird abgesperrt, einschließlich Kirchenportal.
Vor dem Gemeindehaus wird rechts vom Eingang der Bereich miteingezäunt.
Baufahrzeuge dürfen ausschließlich rechts um die Kirche fahren und im abgesperrten Bereich parken.
Alle Anderen fahren bitte links um die Kirche und parken, soweit befugt, links vom Eingang zum Gemeindehaus.
Wer nicht befugt ist, auf dem Gelände zu halten oder zu parken, unterlasse dies bitte.
Diese Situation wird bis Ende des Jahres Bestand haben.
Ich bitte sehr um Verständnis.
Außerdem bitte ich um Kenntnisnahme, dass unsere Gottesdienste am Heiligen Abend in der Rosenkranzbasilika stattfinden werden.
Gott behüte Sie, unsere Gemeinde und Seine Kirche,

Ihre Pfarrerin Rajah Scheepers